Informationen √ľberspringen

Informationen

Aktuelle Termine

Alle Neueinsteiger in die NaDiQuAk-Kurse (Vorkurs Basis Spezial, Orientierungskurs, Standardlevel-Kurs oder Intensiv-Kurs) beginnen am 16./17. September 2016.

Neu! Bestimmungsseminare zum Aufbau von botanischen und zoologischen Artenkenntnissen. Termine und Infos finden Sie hier.

Programm√ľbersicht 2016
Bitte beachten: Modul Nr.228 Energie wurde verlegt auf 30.09./01.10.2016

Anmeldung


Aktuelle Hinweise

01.03.2016
Wir empfehlen folgende Module besonders zum Thema:
Bildung f√ľr nachhaltige Entwicklung (BNE) &
Umweltbildung auf dem Bauernhof

Unsere Module können als Lehrerfortbildung anerkannt werden.

Eindr√ľcke zur Umweltbildungstagung 2014 sind einsehbar.

Archiv der bisher veröffentlichten Neuigkeiten

Das Projekt NaDiQuAk wurde von 2009-2014 gef√∂rdert durch: √ľberspringen

Das Projekt NaDiQuAk wurde von 2009-2014 gefördert durch:


Kooperationspartner von NaDiQuAk √ľberspringen

Kooperationspartner von NaDiQuAk

Zoo

Umweltbildungstagung von NaDiQuAk zum Thema: "Ganztagsschule und Umweltbildung"

Datum: 09. und 10. Oktober 2014

Ort: Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Weitere Informationen:
Vom 09. bis zum 10. Oktober 2014 findet an der P√§dagogischen Hochschule Karlsruhe die Tagung ‚ÄěGanztagsschule und Umweltbildung‚Äú statt.
Das Team von NaDiQuAk l√§dt Akteure aus der Umweltbildung, aus Wissenschaft und Forschung, Vertreter der Hochschulen, politische Entscheidungstr√§ger, Schultr√§ger und Lehrer sowie sonstige Interessierte zum Informationsaustausch √ľber die vergangene und zuk√ľnftige Entwicklung von Ganztagsschulen und deren Nachmittagsangebote im Bereich der Umweltbildung ein. Nach einem gegenseitigen Kennenlernen und der Zusammenf√ľhrung aller Beteiligten werden neu gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse, Musterbeispiele und potentielle Verbesserungsm√∂glichkeiten in den Themenbereichen Didaktik, Naturwahrnehmung, Schulgarten etc. vorgestellt und √ľber die Integration der Umweltbildung an Ganztagsschulen diskutiert. Verschiedene M√∂glichkeiten f√ľr Sch√ľlerinnen und Sch√ľler zur Auseinandersetzung in und mit Natur werden er√∂rtert. Weiterhin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, in Praxis-Workshops neue Ideen f√ľr den Schulalltag zu erlangen.

Downloads:
Inhaltliches:
Zu den Praxis-Workshops

Im Abendprogramm: √Ėffentlicher Festvortrag zum Thema ‚ÄěWie Kinder ihr Fundament bilden‚Äú

Betrachtet man die kindliche Entwicklung, so zeigt sich ein interessanter Zusammenhang: Die grundlegendsten Kompetenzen können nicht in einem didaktischen Modell vermittelt werden. Niemand kann einem Kind exekutive Kontrolle BEIBRINGEN. Man kann Empathie oder soziale Kompetenz nicht LEHREN. Selbstständigkeit, Resilienz und Kreativität lassen sich nicht ANERZIEHEN. Wie aber bildet sich dann das Fundament der kindlichen Entwicklung?

Den Vortrag hält Dr. Herbert Renz-Polster

Dr. Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und assoziierter Wissenschaftler am Mannheimer Institut f√ľr Public Health der Uni Heidelberg und Autor zahlreicher Sachb√ľcher (u.a. von dem Bestseller ‚ÄěKinder verstehen. Born to be wild!‚Äú sowie ‚ÄěWie Kinder heute wachsen‚Äú. Mit seiner Frau und seinen vier Kindern lebt er in der N√§he von Ravensburg.

Kontakt: www.kinder-verstehen.de

Organisatorisches:

Zur√ľck zu "Sonstiges"

     
Bald aktuell ... √ľberspringenKalender √ľberspringen

Kalender

So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
Heute Sonntag, 29. Mai 29 30 31